Frau liest Zeitung

Rechnungslauf der BITel seit September wieder in Kraft

18.12.2018 | 08:29

Einige Kunden erhalten Rechnungen erst in 2019

Nach den Problemen mit der Abrechnungssoftware bei der BITel, haben die allermeisten Kunden ihre Rechnungen in den vergangenen Monaten erhalten. Nach umfangreicher Qualitätsprüfung konnte der Versand im September gestartet werden. Um die noch offenen Abrechnungsmonate aufzuholen, wurden bis Jahresende pro Monat zwei Rechnungen verschickt.

Obwohl die BITel und die IT-Abteilung der Stadtwerke die vergangenen Monate mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet haben, stellt sich die Fehlerlage bei rund 500 Kunden so komplex dar, dass diese bisher noch keine Rechnung erhalten haben. Mit Versand der Februar-Rechnung 2019 sollen aber auch diese Probleme behoben sein und alle Kundinnen und Kunden in der gewohnten Qualität versorgt werden. Alle die, die bisher noch keine Rechnung erhalten haben, werden in den nächsten Tagen von der BITel per Brief über das weitere Prozedere informiert.

Weiterhin gilt: Die Beträge werden wie üblich 14 Tage nach Rechnungsstellung fällig. Kundinnen und Kunden, die Zahlungsschwierigkeiten haben, können sich an die BITel wenden und individuelle Ratenzahlungen vereinbaren.

Hintergrund

Die BITel hatte im Februar eine neue Abrechnungssoftware eingeführt. Leider haben dadurch im März BITel-Kundinnen und Kunden teils fehlerhafte Rechnungen erhalten. Zum Beispiel wurden Vorteilsprogramme für moBiel-Kunden und Treuerabatte für Bestandskunden nicht berücksichtigt, Einzelgespräche wurden teilweise fehlerhaft berechnet oder Einzelverbindungsnachweise nicht versendet. Daraufhin hatte die BITel den kompletten Rechnungsversand gestoppt, so dass von März bis September keine Rechnungen versendet wurden. Die Geschäftsführung der BITel bittet für die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

geschrieben von  Lisa Schöniger

zurück zu Presse