Frau liest Zeitung

Prima Wetter durch Klimaretter

Zwei Schülerinnen im Vordergrund messen die Wärmeleitfähigkeit unterschiedlicher Materialien.
Schülerinnen der 5. Klasse der Realschule am Schlehenweg messen die Wärmeleitfähigkeit unterschiedlicher Materialien. | Foto: Yvonne Liebold

17.05.2019 | 13:54

Workshop für Bielefelder Schulklassen

Wie entsteht der Klimawandel, welche Schlüsselposition nimmt Kohlendioxid dabei ein und was können wir selber tun, um Energie zu sparen? Das erfahren Schüler der 5. und 6. Klassen weiterführender Bielefelder Schulen im neuen Projekt „Prima Wetter durch Klimaretter – Lernen an Stationen“ der Stadtwerke Bielefeld. Gestern experimentierten Schüler der Realschule am Schlehenweg in Baumheide mit dem Energielehrer Ole Heimbeck. In dem Projekt lernen die Kinder die fossilen Energieträger anhand von Exponaten kennen, experimentieren mit der Sonne, schmecken Kohlendioxid und messen Ihren eigenen Strom- und Wasserverbrauch.

Bisher konnten rund 420 Kinder von vier Schulen das Angebot nutzen. Darunter auch die Theodor-Heuss-Realschule, die Friedrich von Murnau Gesamtschule und das Brackweder Gymnasium. „In unserer neuen Unterrichtseinheit zeigen wir den kleinen Forschern in Experimenten die komplexen Zusammenhänge des Klimawandels auf, erklären Ihnen wichtige Grundlagen und erstellen gemeinsam Strategien, mit denen man in seinem eigenen Umfeld Energie sparen kann, so Stephanie Sitterz von den Stadtwerken Bielefeld.

Weitere Termine

Im Herbst 2019 bieten die Stadtwerke Bielefeld für Weiterführende Schulen eine Energieshow zum Thema „Lernerlebnis Energiewende“ an und für Grundschulen findet der nächste Solarworkshop statt. Die Schulen werden rechtzeitig über die Termine informiert.

geschrieben von  Yvonne Liebold

zurück zu Presse

Chat

* Pflichtfelder