Frau liest Zeitung

Mitarbeiter der MVA Bielefeld spenden für den Abenteuerspielplatz Schelpmilser Weg

Thomas Wandersleb, Kirchenkreis Bielefeld (2. von rechts) freut sich über die Spende, die er von Dennis Behrendt, stellvertretend für die Mitarbeiter der MVA Bielefeld, erhält. Die Sozialarbeiter vor Ort, Sandra Sonntag und Robert Groenhagen (außen), können jetzt mit den Kindern geplante Projekte umsetzen.
Thomas Wandersleb, Kirchenkreis Bielefeld (2. von rechts) freut sich über die Spende, die er von Dennis Behrendt, stellvertretend für die Mitarbeiter der MVA Bielefeld, erhält. Die Sozialarbeiter vor Ort, Sandra Sonntag und Robert Groenhagen (außen), können jetzt mit den Kindern geplante Projekte umsetzen.

09.05.2018 | 08:46

Mitarbeiter der Müllverbrennungsanlage Bielefeld und Interargem machen sich seit 2010 für lokale Projekte stark. Sie verzichten bei der Auszahlung ihres Gehalts auf die Netto-Cent-Beträge. Was für jeden Einzelnen maximal 11,88 Euro im Jahr sind, ist in der Gesamtsumme beachtlich. Die Geschäftsführung verdoppelt nochmal den Betrag. So kamen jetzt 2.700 Euro zusammen. Diesmal ist die Wahl auf das Projekt Abenteuerspielplatz Schelpmilser Weg gefallen. Diese sozialpädagogische Einrichtung ermöglicht es Kindern aus dem Stadtteil Baumheide, sowie anderen Bereichen Bielefelds in ihrer Freizeit zum Beispiel Buden zu bauen, Tiere zu versorgen, Gemüse im Garten zu pflanzen oder zu basteln. Für die Eltern fallen dafür keine Teilnahmegebühren an. Der Verein ermöglicht das Angebot durch Spenden von Bielefelderinnen und Bielefeldern. 

„Die Mitarbeiter freuen sich, dass sie ein Projekt unterstützen, das für Kinder und Jugendliche eine sinnvolle Freizeitmöglichkeit bietet. In der Natur sein, Freunden treffen und sich sportlich zu betätigen ist für die Entwicklung der Kinder wichtig“, so Dennis Behrendt vom Betriebsrat.

zurück zu Presse

Chat

* Pflichtfelder

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie > hier.