Frau liest Zeitung

Crowdfunding für Bielefeld: Die ersten drei Projekte werden jetzt realisiert

01.07.2017 | 08:00

Seit dem 12. Mai 2017 gibt es die Crowdfunding-Plattform bielefeld-crowd.de für Bielefelder Projekte. Jetzt haben die ersten drei Projekte ihr Spendenziel erreicht. Die Biologische Station Kreis Paderborn, die Bielefelder Flachsfarm und die Interessengemeinschaft der Kaufleute „Wir für Sudbrack/Gellershagen“ e.V. setzen mit dem Geld ihre Ideen um. 105 Bielefelderinnen und Bielefelder haben gespendet. Insgesamt wurden 4316,70 Euro gesammelt. Die Stadtwerke Bielefeld Gruppe hat pro Spende 5 Euro dazugegeben, insgesamt 470 Euro.

Die Projekte

Die Biologische Station Kreis Paderborn – Senne baut jetzt mit Bielefelder Kindern Nistkästen für Wasseramseln und Gebirgsstelzen und hängt diese an geeigneten Stellen auf und kontrolliert sie. „Wir schaffen jetzt das Material an und nehmen Kontakt zu Kinder- und Jugendgruppen auf, damit die Nistkästen im Herbst im Bielefelder Süden hängen“, so Peter Rüther, Leiter der Biologischen Station. Für die Projektorganisation und Material werden 1000 Euro benötigt.

Die Bielefelder Flachsfarm der von Laer-Stiftung wünscht sich schon seit langem einen sogenannten „Turtle-Bus“. Dieser kostet gut 2.000 Euro und kann jetzt angeschafft werden. In dem Gefährt können die Kleinsten angeschnallt werden und kleine Ausflüge machen. Markus Kahmann, Leiter der Flachsfarm freut sich: „Mit dem Turtle-Bus können wir jetzt tolle Ausflüge unternehmen. Sei es um Eis zu essen oder frisches Obst und Gemüse auf dem Wochenmarkt einzukaufen. Aus dem laufenden Etat hätten wir das nicht finanzieren können. Das Crowdfunding-Projekt kam für uns zur richtigen Zeit.“

Die Interessengemeinschaft der Kaufleute „Wir für Sudbrack/Gellershagen“ e.V. haben für den Bühnenaufbau und zur Refinanzierung der Bielefelder Philharmoniker für „Klassik am Meierteich“ 1000 Euro gesammelt. Das gesamte Projekt wird aus freiwilligen Zahlungen und Sponsorengelder finanziert und soll auch in Zukunft völlig kostenfrei für die Besucher angeboten werden können. Christoph Kortstiege, Vorsitzender der Interessengemeinschaft, ist begeistert: „Bisher haben wir immer auf Großsponsoren gesetzt. Mit Crowdfunding können wir auch die Besucher einbinden, die sich freuen, dass das Konzert kostenlos angeboten wird.“

Es kann noch gespendet werden

Aktuell sammelt die Musik-und Kunstschule noch Geld für das Projekt-Ensemble GOTA, welches Musik der Beatles einüben wird. Mit dieser Performance, bestehend aus Musik und Tanz, bewirbt sich das Projekt zur Teilnahme am europäischen Musikfestival. Unterstützung braucht die Musik- und Kunstschule für das große Konzert in der Rudolf-Oetker-Halle, an dem sich auch andere Bielefelder aus der Kulturszene beteiligen können. Alles-oder-nichts-Prinzip Erreicht das Projekt das Finanzierungsziel oder schießt darüber hinaus, fließt das Geld an den Verein. Wird die Summe nicht erreicht, geht das Geld an die Spender zurück. Jeder Bielefelder Verein kann ein Projekt anlegen und innerhalb von max. 60 Tagen Gelder von Familie, Freunden, Mitgliedern oder auch völlig fremden Unterstützern einsammeln.

geschrieben von  Yvonne Liebold

zurück zu Presse

Chat

* Pflichtfelder

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie > hier.