Männliche Hand mit Kaffeetasse

Bielefelder Bäder dürfen öffnen - Freibäder machen den Anfang

07.05.2020 | 17:50

Die Bielefelder Freibäder starten voraussichtlich ab Ende Mai nach und nach in die Saison. Das Wiesenbad soll von den acht Freibädern in Bielefeld den Anfang machen. Die BBF strebt als Eröffnungstermin den 25. Mai an. Denn die Landesregierung lockert ihre Corona-Beschränkungen und erlaubt die Öffnung von Freibädern.

Die Saisonvorbereitungen wurden im März gestoppt, da der Freibadstart unklar war. Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BBF, die in Kurzarbeit waren, nehmen jetzt wieder ihren Dienst auf und bereiten mit Hochdruck die Öffnung der Freibäder vor. Da die BBF rund drei Wochen Vorlauf benötigt, öffnen die Freibäder nicht schon wie erlaubt am 20. Mai.

Abstands- und Hygieneregeln
Neben den üblichen Arbeiten vor Saisonstart beschäftigt sich die BBF mit der Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Aktuell ist noch nicht klar, welche Auflagen gelten sollen. Es sind noch viele Fragen offen, die mit den Ordnungsbehörden geklärt werden müssen. Wie viele Personen dürfen sich gleichzeitig im Freibad befinden? Was macht man, wenn die Warteschlange zu lang wird? Kann man nur bargeldlos zahlen? Trotz aller Unklarheiten war die BBF in den letzten Wochen nicht untätig, hat die Bäder instand gehalten und Plexiglasscheiben für die Kassen anfertigen lassen.

Hans-Werner Bruns, Geschäftsführer der BBF dazu: „Eines steht fest, diese Saison wird anders. Wir freuen uns aber sehr, dass wir überhaupt öffnen dürfen. Der Schutz unserer Badegäste sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht dabei aber an erster Stelle.“

Öffnung der Hallenbäder und Saunen
Laut Landesregierung dürfen Hallenbäder ab dem 30. Mai wieder öffnen. Zu dem Betrieb von Saunen gibt es noch keine eindeutige Entscheidung. Wann die Hallenbäder und Saunen in Bielefeld wieder geöffnet werden, steht noch nicht fest. In den Sommermonaten sollen auf jeden Fall das Ishara und das AquaWede geöffnet sein. Vorrang haben für die BBF zunächst die Freibäder. Und um dort die Abstands- und Hygienevorschriften einhalten zu können, wird mehr Personal in den Freibädern als in anderen Jahren benötigt. Personal, das in den Hallenbädern fehlt.

geschrieben von  Yvonne Liebold

zurück zu Aktuelles

Chat

* Pflichtfelder

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie > hier.