Männliche Hand mit Kaffeetasse

Tag der offenen Ausbildung 2017

Auszubildende Kim Karolin Pietzko schweißt eine Halterung
Umfassend informieren und zu Ausbildern und Auszubildenden Kontakt aufnehmen - das kann man am Tag der offenen Ausbildung. | Foto: Peter Eichler

17.06.2017 | 08:00

Die Stadtwerke Bielefeld Gruppe und das Miele-Werk Bielefeld laden auch diesem Jahr zum Tag der offenen Ausbildung ein. Am Samstag, 1. Juli können sich interessierte Jugendliche allein oder zusammen mit Ihren Eltern oder Freunden über die verschiedenen Job-Möglichkeiten in beiden Unternehmen informieren.

Die Stadtwerke Bielefeld Gruppe öffnet ihre Türen an der Schildescher Straße von 9.00 bis 16.00 Uhr. Insgesamt können sich die interessierten Jugendlichen im Ausbildungszentrum der Stadtwerke zu acht Berufen und vier dualen Studiengängen informieren

• Industriemechaniker/in
• Elektroniker/in für Betriebstechnik
• Anlagenmechaniker/in
• Fachkraft im Fahrbetrieb
• Fachangestellte/r für Bäderbetriebe
• Industriekaufleute
• Informatikkaufleute
• Fachinformatiker/in für Systemintegration

• Duales Studium:
Bachelor of Arts (Betriebswirtschaft)
Bachelor of Science (Wirtschaftsinformatik)
Bachelor of Engineering (Elektrotechnik oder Wirtschaftsingenieur)

Die Besucher haben die Möglichkeit, die Ausbildung bei den Stadtwerken aus der Nähe kennenzulernen und mit den Auszubildenden und den Ausbildern ins Gespräch zu kommen. Sie können an verschiedenen Stationen auch praktische Übungen machen, die zum Beispiel für die handwerklichen Ausbildungen von Bedeutung sein werden. Einen Besuch in der Metall- und Elektrowerkstatt sollte sich keiner entgehen lassen. Willkommen sind alle interessierten Jugendlichen, egal ob Haupt-, Real-, Gesamtschüler oder Abiturienten.

Da die Bewerberauswahl für das Ausbildungsjahr 2018 bei der Stadtwerke Bielefeld Gruppe Anfang Juli 2017 startet, besteht am Tag der offenen Ausbildung auch eine gute Gelegenheit, sich über das Bewerbungsverfahren zu informieren und bereits nach Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung zu fragen. Wer schon weiß, dass er sich bewerben will, kann bereits seine Bewerbungsmappe abgeben. Im kommenden Jahr wollen die Unternehmen der Stadtwerke Bielefeld Gruppe insgesamt 43 Ausbildungsstellen besetzen.

Wer am Samstag, den 1. Juli keine Zeit hat zum Tag der offenen Ausbildung zu kommen, kann sich bereits unter der Woche bei der Vocatium in der Stadthalle Bielefeld informieren. Die Stadtwerke Bielefeld Gruppe ist dabei einer von insgesamt 100 Ausstellern, die sich bei der Messe für Ausbildung und Studium am 27. und 28. Juni vorstellen.

Eine gute Ausbildung hat bei den Stadtwerken Bielefeld Tradition. Seit 1951, der Gründung der Stadtwerke als eigenständiges Unternehmen, haben mehr als 2.200 Auszubildende ihre Berufs-ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Zurzeit ist die Unternehmensgruppe mit rund 160 Auszubildenden einer der größten Ausbildungsbetriebe Ostwestfalens.

Umfangreiche Informationen zur Ausbildung bei der Stadtwerken Bielefeld Gruppe gibt es auch im Internet: www.lebenswertes-bielefeld.de/ausbildung

Berufsfelderkundung kommt gut an

Bereits am Freitag, 30. Juni, findet ein Tag der Berufsfelderkundung statt. Dieser steht ganz unter dem Zeichen der frühzeitigen Beschäftigung mit der Berufswahl und stellt ein Angebot für die Jahrgangsstufen acht und neun dar. Die Plätze sind bereits vergeben. Im Rahmen der Berufsfelderkundung konnten sich Schülerinnen und Schüler im Vorfeld anmelden, um jeweils morgens und nachmittags im Wechsel in die Ausbildungen bei den Stadtwerken und bei Miele herein zu schnuppern. 102 Jungen und Mädchen aus achten und neunten Klassen werden diese Möglichkeit in diesem Jahr nutzen.

Kooperation seit vielen Jahren

Die Stadtwerke Bielefeld und Miele bieten die Tage der offenen Ausbildung bereits seit 15 Jahren an. So wollen beide Unternehmen erreichen, dass die Jugendlichen einen vielfältigen Überblick über Ausbildungsmöglichkeiten erhalten. Mehr Informationen zum Programm von Miele erhalten Sie in einer separaten Pressemitteilung des Unternehmens.

geschrieben von  Lisa Schöniger

zurück zu Aktuelles