Männliche Hand mit Kaffeetasse

Falkennachwuchs bei der MVA Bielefeld

Drei Jungvögel im Brutkasten
Falkennachwuchs in der MVA | Foto: Thorsten Ulonska

16.05.2018 | 16:07

Falkennachwuchs bei der MVA Bielefeld

In Kooperation mit dem Bielefelder Naturschutzbund wurde im Januar 2005 durch die Auszubildenden der MVA Bielefeld ein Wanderfalken-Nistkasten nach einem speziellen Bauplan gebaut und auf der obersten Arbeitsplattform der drei Schornsteine der Müllverbrennungsanlage installiert. Er sollte dazu beitragen, diese Vogelart in Bielefeld wieder heimisch werden zu lassen. Jedes Jahr werden sie vom Naturschutzbund untersucht, registriert und beringt, um Ihren weiteren Werdegang verfolgen zu können. In diesem Jahr freuen sich Kerstin Fleer und Thorsten Thomas vom NABU über drei Jungtiere, die sie beringen durften.

Im Frühjahr 2006 eroberten zum ersten Mal Wanderfalken als „Bauwerksbrüter“ den installierten Nistkasten auf der Schornsteinplattform und bereits im Mai wurden drei Jungvögel beobachtet. Der Platz war begehrt und umkämpft. Die kleineren Turmfalken konnten sich in den Folgejahren die Brutkiste zurückerobern und ihre Stellung behaupten.

Anfang 2012 zog ein Paar Wanderfalken auf der 100 Meter-Plattform der Schornsteine in den Nistkasten ein. Als im Mai 2012 dann Mitglieder der „Arbeitsgemeinschaft Wanderfalkenschutz NRW“ des NABU auf den Schornstein fuhren, um gerade jenes zu inspizieren, wurden sie mit dem Fund von zwei gesunden weiblichen Jungtieren in einem Alter von etwa 25 Tagen belohnt. Auch im folgenden Jahr konnte am Standort ein Bruterfolg mit drei Tieren verbucht werden.

Anfang 2014 zerstörten heftige Stürme die alte Brutkiste, so dass ein neuer geeigneter Nistkasten organisiert und angebracht werden musste. Mitte Februar war es dann soweit, eine mit Edelstahl ummantelte Brutkiste wurde durch die MVA-Mitarbeiter auf der obersten Plattform der Schornsteine angebracht. Umso größer war dann die Freude als im April 2015 und 2016 ein weibliches und ein männliches Jungtier in der neuen Brutkiste das Licht der Welt erblickten. In 2017 erblickten sogar vier Jungvögel das Licht der Welt bei der MVA.

Die Turmfalken wohnen übrigens jetzt oben unter dem Dach des Abfallbunkers und sind dem Standort der MVA Bielefeld-Herford somit auch treu geblieben.

geschrieben von  Yvonne Liebold

zurück zu Aktuelles