Männliche Hand mit Kaffeetasse

Demonstrationen am 10. November: massive Einschränkungen im Bus- und Stadtbahnverkehr

08.11.2018 | 10:22

Die für Samstag, 10. November, angekündigten Straßensperrungen der Polizei wegen der Demonstrationen in der Bielefelder Innenstadt beeinträchtigen auch den Bus- und Stadtbahnverkehr von moBiel massiv. Der Stadtbahnverkehr in einem Teil des Netzes muss ab etwa elf Uhr eingestellt werden. Zwölf moBiel-Buslinien, die laut Fahrplan über den Jahnplatz fahren, können nur bis an den Rand des Sperrgebietes fahren. Einzelne Linienäste können gar nicht bedient werden. Außerdem schließen ab 11:45 Uhr die beiden Kundenzentren am Jahnplatz Nr. 5 bzw. in der Stadtbahnhaltestelle Jahnplatz.

Die Stadtbahn

Ab zwölf Uhr fahren die Stadtbahnen der Linien 1 (ab Schildesche), 2 (ab Altenhagen), 3 (ab Babenhausen-Süd) und 4 (ab Lohmannshof) nur bis zur Haltestelle Hauptbahnhof. Auf allen anderen Streckenabschnitten wird der Verkehr zwischen 11 und 12 Uhr eingestellt und erst dann wieder aufgenommen, wenn die Polizei hierfür grünes Licht gibt. Auf den Linienästen, die noch befahren werden können, hebt moBiel den Fahrplan auf, versucht aber, einen 10- bis 15- Minuten-Takt herzustellen. Außerdem können aus technischen Gründen ab Betriebsbeginn auf der Linie 3 nur Einzelbahnen fahren. Die Stadtbahnhaltestelle Jahnplatz wird ab zwölf Uhr komplett geschlossen. An der Haltestelle Hauptbahnhof bleibt lediglich der Zugang „Tüte“ geöffnet.

Der Busverkehr

moBiel stellt keine einzige Buslinie komplett ein. Einschränkungen gibt es jedoch ab etwa zwölf Uhr auf den Buslinien 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 87, 95 und 369. Diese können die Fahrgäste nur bis an den Rand des gesperrten Gebietes in der Innenstadt befördern. Einzelne Linienäste, auf der 22, der 24, 29, der 87 und 95 können gar nicht bedient werden. Die Linie 135 wird ab zwölf Uhr über die Haltestelle Senne hinaus bis Brackwede-Kirche verlängert, um in diesem Bereich die stillgelegte Linie 1 zu ersetzen.

Sollte sich das Demonstrationsgeschehen auf andere als die vorgesehenen Orte verlagern, kann es auf weiteren Linien zu Einschränkungen und Verspätungen kommen. moBiel bittet die Fahrgäste zu beachten, dass an den Stadtbahnendhaltestellen Senne, Sieker und Stieghorst-Zentrum kein Umstieg von den Bussen zur Stadtbahn möglich ist.

Aktuelle und detaillierte Informationen zu den Einschränkungen im moBiel-Stadtbahn- und Busverkehr gibt es im Internet unter www.mobiel.de/demo sowie unter der Telefonnummer 0521/51 45 45. Dort informiert moBiel – ebenso wie auf Facebook - auch über die Wiederaufnahme des regulären Bus- und Stadtbahnverkehrs. werden.

 

 

geschrieben von  Birgit Jahnke

zurück zu Aktuelles